Informationsschreiben an die Mitglieder des Meppener Kunstkreises und
Einladung zur Mitgliederversammlung am 06. April 2017

Lieber Mitglieder des Meppener Kunstkreises,
das Jahr 2017 ist schon aus der Startphase heraus und wir möchten Ihnen mit diesem Rundschreiben einen kleinen Überblick über anstehende Termine / Veranstaltungen sowie einen kleinen Rückblick auf das auch für uns ereignisreiche Jahr 2016 geben.
Auf die in 2015 erstellten Fundamente und Bodenplatte konnten wir am 10. Juni 2016 im Rahmen eines kleinen Richtfestes die ersehnte Fertigstellung der neuen Bildhauer-Remise feiern. Ohne die Unterstützung der Stadt Meppen und den Berufsbildenden Schulen (Bau-und Holzabteilung), die im Rahmen eines Schulprojektes mit den angehenden Bauhandwerkern die Baugewerke ausführten, wäre das ganze Unternehmen finanziell wohl kaum zu stemmen gewesen. Auch haben sich etllche Mitglieder der Bildhauergruppe bei der Aufbringung des Holzschutzes in vielen Stunden eingebracht. Die Bildhauer-Remise war eines unserer wichtigsten (und kostenintensivsten) Bauprojekte der letzten Jahre.
Mittlerweile wird die Remise nicht nur von den Bildhäuern fleißig genutzt und geschätzt. Auch die ersten Veranstaltungen wie Freiluftkino und auch unserer diesjähriger Neujahrs empfang fanden dort schon statt "Just-in-Time" zum Emsländischen Töpfermarkt wurden die Pflasterarbeiten und die behindertengerechte Gestaltung des Außengeländes im September abgeschlossen.
Unter dem Motto "Kunst-Kultur und Genuss" oder auch "Anradeln - auf dem Drahtesel zur Kunst" stand am 24. April 2016 das traditionelle Anradeln im Emsland. Ziel dieser Sternfahrt war das Kunstzentrum Koppelschleuse. Mit Informationsstand und Kunstwerken unserer Mitglieder konnten wir uns als Meppener Kunstkreis präsentieren und mit vielen Gästen ins Gespräch kommen.
Die Außenveranstaltungen des Emsländischen KULTOURsommer enden traditionell mit unserem
Emsländischen Töpfermarkt der am 18. September 2016 zum 24ten Mal stattfand.
Auch dieser Markt, der unter der fachkundigen Organisation unserer Mitglieder der Keramikgruppe
Franz Krull und Marita Stoschek stand, fand wieder eine große Resonanz und Anerkennung.
In diesem Jahr feiert der Töpfermarkt sein 25-jähriges Bestehen. Das soll besonders gefeiert und
begangen werden.
Wir blicken außerdem zurück auf unsere in 2016 im Kunstkreis angebotenen Kurse und Workshops
als da sind
- die Sommerakademie der Bildhauer unter der Leitung von Roman Manevics
- die Keramikkurse Coelenteron von Rebecca Maeder aus Frankreich und Onggi mit Sangwoo Kim aus Korea
- die Modellierkurse von Christa Baumgärtel und
- der Zeichenkurs von Elena Junk
- das Fotocoaching von Heinrich Jansen
um nur einige zu nennen.
Eines ist allen gemeinsam. Die qualitativen Kurse erfreuen sich großer Nachfrage, wobei die Teilnehmer teils von weit her und über die Grenze hinweg zu uns kommen. Hierzu trägt auch unser einmalig schönes Gelände an der Koppelschleuse (ein Kunstwerk für sich) bei, es gefallt nicht nur allen außerordentlich gut, sondern regt die Inspiration und Kreativität an, macht den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Auch konnten wir wieder interessante und gut besuchte Ausstellungen nebst Künstlergesprächen
anbieten, wie z.B.
- "bis hier und weiter" ; Foto und Papierarbeiten, Maja Clas und Petra Kaltenmorgen
- "Feuer, Erde, Wasser, Luft"; Jahresausstellung der Kunstschule
- "Spectaklo"; Studenten HbK Braunschweig, Schüler von Prof. Olaf Christopher Jenssen
- "...schreibe nur im Gehen"; Uwe Appold
- "LinieFormFarbe"; ERü Matzke und Manfred Petzuch
Noch bis zum 19. März 2017 ist die Ausstellung der Berliner Künstlerin Hildegard Skowasch „menschengemacht" zu sehen. Die Ausstellung zeigt ein breites Spektrum ihrer Arbeiten aus Figuren, Keramikobjekten, Aquarellen und Drucken.
Unter dem Titel "Schau-Kunst-Fenster" hat auf Anregung von Josi Hoetz eine temporäre
Arbeitsgruppe aus Künstlern und Künstlerinnen unseres Kunstkreises, in Zusammenarbeit mit dem
Stadtmarketing WIM, leerstehende Ladenlokale in Meppen mit eigenen Kunstwerken ausgestattet und damit das Stadtbild bereichert. Ab dem 14. März 2017 wird von dieser Gruppe auch eine Ausstellung im Stadthaus Meppen zu sehen sein.
Auch innerhalb unseres Gebäudes (sozusagen hinter den Kulissen) hat sich viel getan, von Ergänzung / Erneuerung der Ausstellungsbeleuchtung, Neuabschlüsse notwendiger Versicherungen, der Umstellung der Bürotechnik bis zur Neuinstallation der Alarmanlage.
An die Renovierung der Ausstellungs- und Büroräume müssen wir demnächst ran. Dazu suchen wir dringend fleißige Hände und Mitarbeiter/innen.
In der Außenwirkung ist zunehmend der Internet-Auftritt von Bedeutung. Hier wird gerade ein neues Konzept erarbeitet. Unabhängig hiervon hat unser Mitglied Jörg (Dixi) Niessen unsere derzeitige Homepage den Anforderungen angepasst und kümmert sich intensiv um die Aktualisierung. Ein Besuch zwischendurch lohnt sich.
Mit dem Blick nach vorne ist zunächst unsere diesjährige Mitgliederversammlung am Donnerstag, 06. April 2017, 19:30 h, in der Kunstschulremise, zu nennen. Vorschläge zur Tagesordnung sind schriftlich bis spätestens 14 Tage vorher einzureichen. Eine gesonderte Einladung mit Tagesordnung geht ihnen aber noch zu.
Turnusmäßig gibt es ab November 2017 bis Mitte Januar 2018 wieder eine Mitgliederausstellung mit Werken der Mitglieder des Meppener Kunstkreises. Dazu möchten wir wieder einen Ausstellungsausschuss bilden. Wir bitten um diesbzgl. „Bewerbungen" .
In 2018 besteht die Möglichkeit für eine Einzelausstellung von Werken eines Mitglieds des Meppener Kunstkreises. Die Bewerbungsfrist für die Einzelausstellung endet am 31.03.2017.
Im Namen des Vorstandes
Ulla Kleinlosen
(Vorsitzende)